Illustration.jpg

THE MICROBIOME AND IT'S METABOLITES

Hochschule für Life Sciences: The microbiome and it's metabolites as potential biomarkers in type 2 diabetes patients care

Die Entwicklung einer Typ-2-Diabetes (Altersdiabetes) ist in der westlichen Gesellschaft verbreitet und führt oft zu Folgeerkrankungen. Etwa die Hälfte dieser Patienten reagiert positiv auf eine ketogene Diät (Reduktion der Kohlenhydratzufuhr).

Die Darmflora beeinflusst stark das Immunsystem und den Stoffwechsel. Mit dem Projekt soll erforscht werden, warum nur ein Teil der Patienten von einer Ernährungsumstellung profitiert und welche Wechselwirkung zwischen der ketogenen Diät und der Darmflora besteht. Idealerweise kann ein Diagnosewerkzeug entwickelt warden, mit dem anhand von Bio-Markern (charakteristische biologische Merkmalen) die Erfolgsaussichten einer ketogenen Diät abgeschätzt werden können.

PROJEKTLEITUNG

Prof. Dr. Dominik Meinel

PROJEKTFAKTEN

BETEILIGTE HOCHSCHULEN

Hochschule für Life Sciences FHNW

TESTIMONIAL

"Diabetes Typ II, auch häufig Altersdiabetes genannt, ist eine häufige Erkrankung die zu einer Vielzahl von Folgeerkrankungen führt. Bei einem grossen Teil der Patienten, die bereits erste Warnsignale für die Entwicklung eines Diabetes mellitus Typ II hat, kann durch eine massive Ernährungsumstellung der Ausbruch der Erkrankung verhindert werden. Dank der grosszügigen Förderung der Stiftung FHNW untersuchen wir, wie das Mikrobiom, die Gemeinschaft an Bakterien und Pilzen in unserem Verdauungstrakt, den Therapieerfolg beeinflusst.“