FHNW

STIFTUNG

DIE STIFTUNG

IM ÜBERBLICK

Engagierte Privatpersonen und Unternehmen fördern in der Stiftung FHNW gemeinschaftlich die exzellente Bildung junger Menschen, lebenslanges Lernen und praxisorientierte Forschung für Gesellschaft, Wissenschaft und Unternehmen.

Sie fördern die Fachhochschule Nordwestschweiz und damit unsere Region der vier Kantone Aargau, Basel-Land, Basel-Stadt und Solothurn.

Sie initiieren Innovationen, fördern das Aussergewöhnliche und stärken unseren Bildungsraum.

Sie sind die Stiftung FHNW.

STIFTUNGSZWECK

 

Zweck der gemeinnützigen Stiftung FHNW ist die Förderung der Lehre sowie der Forschung und Entwicklung an der Fachhochschule Nordwestschweiz.

Die Stiftung FHNW unterstützt die FHNW bei der Wahrnehmung ihrer gesellschaftlichen und kulturellen Verantwortung und schafft eine dauerhafte Bindung zu Personen und Organisationen im Umfeld.

NUTZEN SCHAFFEN

 

Die Stiftung FHNW leistet durch ihre Tätigkeit zusammen mit der FHNW einen erkennbaren und nachhaltigen Beitrag für erfolgreiche kulturelle, soziale, technische, umweltbezogene und wirtschaftliche Entwicklungen und Innovationen.

Der Stiftungszweck wird insbesondere verwirklicht durch die finanzielle Unterstützung von Projekten im Bereich der strategischen Felder und Entwicklungspläne der FHNW, namentlich in den Bereichen Lehre sowie Forschung und Entwicklung. Bei ihren Förderaktivitäten geht die Stiftung FHNW auf die spezifischen Bedürfnisse der Gesellschaft ein.

Die Stiftung FHNW verfolgt weder Erwerbs- noch Selbsthilfezwecke.

STIFTUNGSRAT 
IM FOKUS

Endress+Hauser Gruppe

Urs Endress

Präsident der StiftungFHNW

 

DIE ORGANISATION

Die Stiftung FHNW ist eine rechtlich selbstständige, unabhängige Stiftung, untersteht der Stiftungsaufsicht des Kantons Aargau und ist im Handelsregister eingetragen.
Wir helfen durch gezielte Förderung, tragfähige Brücken zu bauen zwischen den Errungenschaften der Vergangenheit, den aktuellen Erkenntnissen der Gegenwart und den neuen Anforderungen der Zukunft.
Wir sponsern förderungswürdige Ideen und Projekte und ermöglichen nach Kräften optimalen Wissenstransfer.

STIFTUNGSRAT

 

Der Stiftungsrat ist oberstes Organ der Stiftung FHNW. Er setzt sich aus Persönlichkeiten aus Politik, Kultur, Wissenschaft und Wirtschaft sowie Vertreterinnen und Vertretern der FHNW zusammen und ist für die strategische Führung der Stiftung FHNW verantwortlich.

GESCHÄFTSSTELLE

 

Die Geschäftsstelle führt die operativen Geschäfte der Stiftung FHNW im Auftrag des Stiftungsrates und ist die Schnittstelle zur FHNW.

VERGABEKOMMISSION

 

Die Vergabekommission beurteilt Anträge zur Projektförderung entlang der Vorgaben der Spenderinnen und Spender und des Stiftungsreglements. Die Mittelvergabe erfolgt im Rahmen der durch den Stiftungsrat übertragenen Kompetenzen.

Die Vergabekommission wird vom Stiftungsrat gewählt und setzt sich ebenfalls aus Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Kultur, Wissenschaft und Wirtschaft sowie der FHNW zusammen. Fachexpertinnen und Fachexperten können zur Beurteilung von Anträgen hinzugezogen werden.

 

Ralf Dümpelmann

Fachhochschulrat FHNW

Alexander Jung

Giroud Olma AG

 

Olivier Aebi

Gruner AG

Bernhard Berger

Handelskammer beider Basel

Christoph Boss

Idorsia Pharmaceuticals Ltd

Bernhard Engesser

J. & T. Müller-Stiftung

Josef und Margrit Killer-Schmidli Stiftung

Josef und Margrit Killer-Schmidli Stiftung

Reto Naef

Novartis Pharma AG

Werner Fehlmann

Siemens Schweiz AG

Daniel Probst

Solothurner Handelskammer

Andreas Egger

Stiftung zur Förderung der Fachhochschule Aargau für Technik, Wirtschaft und Gestaltung, Bereich Technik

Thomas Sommerhalder

UBS Switzerland AG

Roman Vogt

Vogt Rainer P.  

Marc Thommen

W. Thommen AG

STIFTERINNEN

UND STIFTER

Beat Bechtold

Aargauische Industrie- und Handelskammer

 

Andreas Koch

ABB Schweiz AG

 

Daniel Knappe

Alumni FHNW

 

Ammann Gruppe

Ammann Gruppe

 

Martine Graziano

AXPO Holding AG

 

Stephan Walliser

Basler Versicherung AG

 

Werner Berner

Berner Annemarie + Werner

Roland P. Bühlmann

Bühlmann Laboratories AG

Derek Brandt

Buranto AG

Alain Bai

Einwohnergemeinde Muttenz

 

Urs Endress

Endress+Hauser Gruppe

 

Thomas Ernst

ETAVIS-Gruppe

Jürg F. Erismann

F. Hoffmann-La Roche AG

Crispino Bergamaschi

Fachhochschule Nordwestschweiz

To play, press and hold the enter key. To stop, release the enter key.

STIFTUNGSRAT 
IM FOKUS

Crispino Bergamaschi

Direktionspräsident der FHNW

 

JAHRESEVENTS

JAHRESEVENT 2021

Einblicke in die Wirkungswelt der Stiftung

Die Stifter und Spender der Stiftung FHNW trafen sich 2021 im Campus Olten zum traditionellen Jahres-Event. Nach der Begrüssung durch den Stiftungsratspräsidenten Urs Endress, verdankte Crispino Bergamaschi als Direktionspräsident die grosse Unterstützung der Stiftung für die FHNW, insbesondere auch für Studierende, die 2020 durch die Pandemie in Not gerieten. Wie die Förderung der Stiftung konkret aussieht, zeigten drei Projektleiter mit ihren geförderten Projekten:
 

  • Dr. Wissam Wahbeh von der Hochschule für Architektur, Bau und Geomatik: «Digital Twin Campus Muttenz»: Erstellung eines BIM-Modells mit Integration von Sensordaten für den Campus Muttenz als Grundlage für die Lehre und Forschungsprojekte.

  • Dr. Christian Stamm von der Hochschule für Technik: «Hochfrequenz-Prüfstand für weichmagnetische Materialien»: Entwicklung und Aufbau eines Prüfstandes, mit dem sich die energetischen Verluste in weichmagnetischen Materialien in einem sehr grossen Frequenzbereich (0 Hz ... 10 MHz) und Temperaturbereich (20"C ... 200'C) bestimmen lassen.
     

  • Prof. Dr. Johannes Mosbacher von der Hochschule für Life Sciences: «Polypharmazie-Test an humanen Organoiden für eine bessere Pharmako-Therapie älterer Patienten»: Das Projekt hat das Ziel, ein mikro-physiologisches Test-System für Drug-Drug-Interaktionen (DDls) und Drug-Gen-Interaktionen (DGls) zu entwickeln, um den Ärzten in einem nächsten Schritt evidenz-basierte Dosierungs-Empfehlungen geben zu können.

 

GESCHICHTE

DER STIFTUNG

GRÜNDUNG

Die Stiftung FHNW wurde am 28. April 2010 in Brugg gegründet.

Sie hilft, herausragende und exzellente Projekte in Lehre, Forschung und Entwicklung zu verwirklichen.

Sie unterstützt das Networking und damit die Abstimmung zwischen den Angeboten der FHNW und den Anforderungen der Gesellschaft, Kultur und Wissenschaft.

Es werden Plattformen für die FHNW geschaffen, um ihre Dienstleistungen und Projekte zu präsentieren und nachhaltig zu positionieren.

Die Stiftung FHNW ersetzt aber keinesfalls die Mittel der öffentlichen Hand, die für den ordentlichen Betrieb der FHNW nötig sind.

PUBLIKATIONEN

JAHRESBERICHTE

WURZELN

Die Förderung von Innovationen ist den Menschen und Unternehmen der Nordwestschweiz seit Generationen ein wichtiges Anliegen. Ihr Engagement unterstützte bereits die Vorgängerinstitutionen der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) in den jeweiligen Kantonen und Fachbereichen.

Mit dem Zusammenschluss und der Gründung der FHNW wurden die einzelnen Hochschulen neu ausgerichtet und angepasst. Dies hatte ebenfalls Einfluss auf die Struktur und den Zweck der verdienten Stiftungen und Fördervereine.

Die Stiftung FHNW wurde daher spezifisch für die hochschul- und fachbereichsunabhängige Förderung der FHNW gegründet. Gemeinsam partnerschaftlich mit den teils seit Jahrzehnten etablierten Förderinstitutionen leisten wir unseren Beitrag für die Zukunft unserer Region.