«KINDER FORSCHEN AN DER FHNW» – ERARBEITUNG EINES FEINKONZEPTS FÜR DEN CAMPUS MUTTENZ

Die Projektleitung hat die Vision, Schülerinnen und Schüler schon im Primarstufenalter für Forschungs- und Entwicklungsprozesse zu begeistern. Mit einem Angebot für Schulklassen können sie das forschend-entdeckende Lernen, das Problemlösen und das kreative Denken direkt vor Ort an der FHNW erproben. 

Die das Projekt betreuenden Stiftungsräte U. Endress und R. Naef begrüssten die Idee sehr, dass die Schülerinnen und Schüler die Welt der Fachhochschulen im konkreten Sinne betreten müssen, um sie zu erfahren (im Gegensatz etwa zu einer Road-Show der Hochschule in den Volksschulen). Werkstattatmosphäre und Laborluft lassen die Forschung hautnah erleben. Als Erweiterung könnte zudem ein Pavillon im Park dienen, in dem die Hochschule die Kinder willkommen heisst und wo Aussenaktivitäten stattfinden.

Im Frühling 2020 wird mit einer Pilotklasse ein beispielhaftes Angebot zum Thema «Nachhaltigkeit» getestet. Erwartete Erkenntnisse aus der Begleitforschung sind, welche Art von Workshops besonders das forschend-entdeckende Lernen bei Primarstufenkindern fördern oder wie der Miteinbezug in die stattfindende Hochschullehre genutzt werden kann. So könnten die an den Workshops beteiligten PH-Studierenden zum Beispiel ihre Soft Skills erweitern. 

Für ein späteres kontinuierliches Angebot von «Kinder forschen an der FHNW» wird auch in der Pilotphase die Machbarkeit geprüft, ob und wie ein Pavillon im Park genutzt werden könnte. Ideen zur Verknüpfung mit einem Lehrgarten am Campus Muttenz können ebenfalls eruiert werden.

Logo StiftungFHNW weiss.png

Stiftung FHNW Geschäftsstelle

c/o Fachhochschule Nordwestschweiz

Telefon +41 56 202 88 33

Bahnhofstrasse 6
CH-5210 Windisch

KONTAKT