RESSOURCENORIENTIERTE

SELBSTEINSCHÄTZUNG

Hochschule für Soziale Arbeit und Hochschule für Technik mit Hochschule für Gestaltung und Kunst: «Hey, das kann ich» & «Ja klar, das schaff ich»

Entwicklung digitaler Tools, welche eine eigenständige, ressourcenorientierte Selbsteinschätzung jugendlicher Klientinnen und Klienten der Sozialen Arbeit in jugendgerechter Form ermöglichen: Nicht mehr als analoge Selbsteinschätzungs-Fragebögen, sondern als attraktive App auf dem Smartphone, die sie selbst ausgestalten können – inhaltlich und auch visuell.

TESTIMONIAL

"Dank der Förderung der Stiftung FHNW kann ein innovatives kooperatives Entwicklungsprojekt zur Erstellung von Prototypen für neuartige Apps durchgeführt werden, die eine ressourcenorientierte Selbsteinschätzung in jugendgerechter Form erlauben und im Rahmen des Projekts in Einrichtungen der stationären Jugendhilfe getestet werden können.“

PROJEKTLEITUNG

Prof. Dr. Ursula Hochuli Freund
Prof. Dr. Norbert Seyff

PROJEKTFAKTEN

BETEILIGTE HOCHSCHULEN

Hochschule für Gestaltung und Kunst, FHNW

Hochschule für Soziale Arbeit, FHNW

Hochschule für Technik, FHNW

Logo StiftungFHNW weiss.png

Stiftung FHNW Geschäftsstelle

c/o Fachhochschule Nordwestschweiz

Telefon +41 56 202 88 33

Bahnhofstrasse 6
CH-5210 Windisch

KONTAKT